Die Klosterruine Wörschweiler bei Homburg

Apr 5, 2021 | Ausflugstipps, Deutschland, Europa, Saarland, Unterwegs | 0 Kommentare

Am 27. März 1614 veranlasste der Verwalter des Klosters Wörschweiler beim Homburg, dass das Ungeziefer in den Brombeerhecken die das Kloster umgeben, mit Feuer bekämpft werden soll. Ein starker Wind führte dann dazu, dass die Flammen das Kloster erfassten und zerstörten. Die Ruinen wurden erst 260 Jahre später freigelegt und es dauerte nochmal 80 Jahre bis 1954 umfassende archäologische Untersuchungen auf dem Klosterberg gemacht wurden.
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Heute ist die Ruine auf dem Klosterberg für jedermann frei zugänglich, man braucht nur ein wenig Ausdauer um den Klosterberg fußläufig zu erreichen. Dafür wird man bei gutem Wetter mit einer wunderbaren Aussicht belohnt. Im Jahre 1214 war dem nicht so, es wurde überliefert, dass damals auf Bitte des Klosters alle Bewohner von zwei direkt an das Kloster angrenzenden Ortschaften umgesiedelt wurden. Damit die Zisterzienser Mönche in Abgeschiedenheit leben und arbeiten konnten. So eine Macht würde ich mir manchmal auch Wünschen. ;-)
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Auf dem Klostergelände wurden bei den Ausgrabungen einige eindrucksvolle Grabplatten gefunden, von Rittern, Grafen und Gräfinnen und Äbten, die zum Teil an der langen Wand der Kirche aufgestellt wurden. Einige wurden auch ins wenige Kilometer entfernte Römermuseum in Homburg-Schwarzenacker gebracht. Ich habe erst jetzt im Nachhinein herausgefunden, dass dies Grabplatten waren, die sogar teilweise aus dem 13. Jahrhundert stammen. Dass man sich damals nach dem Tod eines Menschen die Mühe gemacht hat, Wappen und persönliche Gegenstände in Stein zu meißeln in der Größe, ist schon bewegend.
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland
Klosterruine Wörschweiler | Homburg | Saar-Pfalz | Saarland