Gedanken zum Re-Readen von Herzensbüchern

Feb 12, 2016 | Bücher | 3 Kommentare

Gestern habe ich mich dabei ertappt, wie ich folgendes dachte:

Ich hätte richtig Lust, „Der goldene Kompass“ mal wieder zu lesen. Aber bei so vielen „neuen“ Büchern die ich noch nicht gelesen habe, hab ich dafür doch gar keine Zeit…

So ein Quatsch. Natürlich habe ich Zeit. Natürlich platzt mein SuB bald aus allen Nähten und ich wollte „SuB-Abbau“ betreiben in diesem Jahr. Aber ist es denn da wirklich schlimm, dass zwischen den 4-5 Büchern, die ich im Monat lese, auch mal eins dabei ist, dass ich zum wiederholten mal lese? Nein, eigentlich nicht. Der SuB wird nicht größer. Ja klar, auch nicht viel kleiner. Aber manchmal ist das egal.

goldenekompasshisdarkmaterials
„Staub ist keine konstante Größe, die in bestimmter Menge immer existiert hätte. Vernunftbegabte Wesen erzeugen Staub – sie erneuern ihn ständig durch ihr Denken und Fühlen, durch ihr Ansammeln von Wissen und die Weitergabe dieses Wissens. Und wenn ihr eure Mitmenschen in euren Welten zu diesem Prozess anregt, indem ihr ihnen helft, die Dinge zu erfassen und zu erkennen, wie alles ineinander greift, und indem ihr sie lehrt, freundlich statt grausam, geduldig statt ungehalten und fröhlich statt missmutig zu sein, vor allem aber, wie man sich einen offenen, freien und neugierigen Geist bewahrt…Wenn ihr das tut, dann werden sie genug Staub erzeugen, um die Verluste, die durch ein Fenster entstehen, zu ersetzen. In diesem Fall könnte eines offen bleiben.“

Denn manchmal muss man auch mal wieder ein Herzbuch lesen. Eins das einen daran erinnert, warum man so gerne liest. Warum man Bücher liebt. Dass Lesen nicht nur aus Statistiken, SuB-Abbau, oder Book Hauls besteht. Sondern dass das Lesen eine Leidenschaft ist. Deswegen ist gestern mein absolutes Herzbuch(-reihe), „Der goldene Kompass“ & „Das magische Messer“ & „Das Bernsteinteleskop“ auf meinen Kindle gewandert.
(die Bücher stehen leider 70km weit entfernt in einem anderen Bücherregal :( ).

Ich werde das Valentinstags-Wochenende mit meinem Herzbuch verbringen, und ihr?


header image by heather buckley

"Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" von Walter Moers

Klappentext:

Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär (Untertitel: „Die halben Lebenserinnerungen eines Seebären, mit zahlreichen Illustrationen und unter Benutzung des Lexikons der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller.“) ist der erste Zamonien-Roman von Walter Moers (Erstausgabe: 1999). Moers schildert hier das Leben seines Protagonisten Käpt’n Blaubär und wendet sich dabei im Gegensatz zu den Käpt’n Blaubär-TV-Episoden in der Sendung mit der Maus nicht nur an Kinder, sondern ebenfalls an erwachsene Leser.

GoodReads    Amazon

"Die Seiten der Welt" von Kai Meyer

Klappentext:

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.

Noch weiß sie nicht, in welch tödlicher Gefahr sie schwebt. Denn Furias Familie wird von mächtigen Feinden bedroht - und die trachten auch ihr nach dem Leben. Der Kampf gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher beginnt.

GoodReads    Amazon

"Das Mädchen" von Stephen King

Klappentext:

"Um zehn Uhr sitzt Trisha noch im Auto ihrer Mutter. Um halb elf hat sie sich im Wald verirrt. Um elf Uhr versucht sie, sich nicht zu fürchten. Nicht daran zu denken, dass Leute, die sich verirren, vielleicht nie mehr zurückkehren.

Hunger und Durst, Insekten und wilde Tiere, Einsamkeit und Dunkelheit – Trisha hat dem Grauen der Wälder wenig entgegenzusetzen.

Und vor allem nicht dem, was sich aufgemacht hat, sie heimzusuchen …"

GoodReads    Amazon

"Tintenherz" von Cornelia Funke

Klappentext:

In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt ihren Vater vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor ...

Elinor verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers rückt - eines Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis um Zauberzunge und Capricorn löst, sondern auch selbst in große Gefahr gerät.

GoodReads    Amazon

Cookie-Einstellung

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies - damit wir wissen, welche Seiten unserer Website für dich besonders Interessant sind und an was wir noch arbeiten müssen.
  • Nur Cookies dieser Seite zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (wie z.B. Session Cookies für das Versenden von Kommentaren)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück