„Enders“ von Lissa Price

Mrz 3, 2015 | 2 von 5, Bücher, Rezensionen | 2 Kommentare

Wenn Falken schreien, ist es Zeit zu fliegen.

endersEnders ist die Fortsetzung zu „Starters„, einer Dystopie von Lissa Price, die 2012 in Deutschland veröffentlicht wurde. Ich habe die damals im Mai 2012 gelesen, das ist nun fast 3 Jahre her. Vielleicht ist die vergangene Zeit auch daran schuld, dass mich „Enders“ einfach nicht in seinen Bann ziehen konnte.

Damals hatte mir das Buch gefallen, obwohl es Höhen und Tiefen hatte, und ich persönlich den Schreibstil schwierig fand, war es alles in allem doch eine interessante und fesselnde Dystopie. „Enders“ konnte da gar nicht mithalten.

Obwohl am Anfang von Callie, der Hauptfigur, viel erklärt und erzählt wurde „was bisher geschah“, fehlten mir zum Teil einige wichtige Informationen. Über die Hälfte des Buches wusste ich nicht mehr wer Michael eigentlich war, und so ging es mir auch mit anderen Figuren die zwischendurch auftauchten. Es wird einiges wieder erklärt, aber vielleicht sollte man nach so vielen Jahren doch erst mal den 1. Band nochmal lesen, oder mittlerweile einfache beide zusammen als Marathon.

Aber das ist ja eigentlich meine Schuld, und bei den Nebenfiguren kann man darüber ja auch einfach hinwegsehen. Über andere Sachen nicht. Der Schreibstil zum Beispiel. Ich gebe hier gerne der deutschen Übersetzung die Schuld, da ich nicht weiß wie es im Original ist. Aber auf Deutsch hatte ich das Gefühl, die Charaktere sind 8 Jahre alt. Nicht fast erwachsen, so wie sie vom ersten Band in Erinnerung hatte. Dieses Gefühl stellt leider irgendwie das ganze Buch auf den Kopf.

Davon mal abgesehen, dass das Buch sowieso wenig Inhalt hat. Richtig spannend wird es nur auf wenigen Seiten. Vom Gefühl her hätte die eigentliche Handlung auch gut noch in den 1. Band gepasst, vielleicht 100 Seiten mehr, und zusammen hätten die beiden Bücher eine tolle alleinstehende Dystopie ergeben. So hat man eine Serie erzwungen, wo keine war, und das merkt man im 2. Band besonders. Über längen passiert nichts, auch Charakter Entwicklung ist eher wenig zu sehen, denn eigentlich waren die alle im 1. Band schon auf Ihrem Höhepunkt. Und sogar die Plot-Twists und Überraschungsmomente kamen eher wenig überraschend. Echt schade.

„Starters“ war gut, ich hatte die Hoffnung das „Enders“ eins oben drauf setzt und das Duo mit eine Knall beendet. Das hat es leider nicht geschafft. Ich sage es nicht gerne, aber lest nur „Starters“ und belasst die Geschichte dabei. Ich wünschte, das hätte mir jemand empfohlen.

2 Sterne

goldenepfote-100-ub goldenepfote-100-ub swpfote-100 swpfote-100 swpfote-100

Meine Bewertung: 2/5

"Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" von Walter Moers

Klappentext:

Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär (Untertitel: „Die halben Lebenserinnerungen eines Seebären, mit zahlreichen Illustrationen und unter Benutzung des Lexikons der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller.“) ist der erste Zamonien-Roman von Walter Moers (Erstausgabe: 1999). Moers schildert hier das Leben seines Protagonisten Käpt’n Blaubär und wendet sich dabei im Gegensatz zu den Käpt’n Blaubär-TV-Episoden in der Sendung mit der Maus nicht nur an Kinder, sondern ebenfalls an erwachsene Leser.

GoodReads    Amazon

"Die Seiten der Welt" von Kai Meyer

Klappentext:

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.

Noch weiß sie nicht, in welch tödlicher Gefahr sie schwebt. Denn Furias Familie wird von mächtigen Feinden bedroht - und die trachten auch ihr nach dem Leben. Der Kampf gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher beginnt.

GoodReads    Amazon

"Das Mädchen" von Stephen King

Klappentext:

"Um zehn Uhr sitzt Trisha noch im Auto ihrer Mutter. Um halb elf hat sie sich im Wald verirrt. Um elf Uhr versucht sie, sich nicht zu fürchten. Nicht daran zu denken, dass Leute, die sich verirren, vielleicht nie mehr zurückkehren.

Hunger und Durst, Insekten und wilde Tiere, Einsamkeit und Dunkelheit – Trisha hat dem Grauen der Wälder wenig entgegenzusetzen.

Und vor allem nicht dem, was sich aufgemacht hat, sie heimzusuchen …"

GoodReads    Amazon

"Tintenherz" von Cornelia Funke

Klappentext:

In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt ihren Vater vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor ...

Elinor verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers rückt - eines Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis um Zauberzunge und Capricorn löst, sondern auch selbst in große Gefahr gerät.

GoodReads    Amazon

Cookie-Einstellung

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies - damit wir wissen, welche Seiten unserer Website für dich besonders Interessant sind und an was wir noch arbeiten müssen.
  • Nur Cookies dieser Seite zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (wie z.B. Session Cookies für das Versenden von Kommentaren)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück