Saar-Hunsrück-Steig | 111 Traumschleifen

Überall beim Wandern gibt es Stempel die man sammeln kann, wie bei der Harzer Wandernadel oder sogar auf der Hunsrück-Hochwald Fankarte. Dafür muss man aber mit anderen Menschen auf geführten Touren wandern. Da ich lieber alleine bzw. mit Freunden oder Familie unterwegs bin, werde ich nach jeder Saar-Hunsrück-Steig Traumschleife meinen eigenen Stempel designen und den hier „einstempeln“. Ein virtueller Pass sozusagen.

Man sieht die Burg vor lauter Schildern nicht… auf der Traumschleife Almglück
Man sieht die Burg vor lauter Schildern nicht… auf der Traumschleife Almglück

Man sieht die Burg vor lauter Schildern nicht… auf der Traumschleife Almglück

Die "leichten" 6,6 km der Traumschleife Almglück schienen machbar. Dass der Begriff „leicht“ mal wieder sehr leichtfertig benutzt wurde mussten wir auf die harte Tour lernen. Denn bei den Temperaturen war der ein oder andere Anstieg echt hart... also für uns.
Der exklusive Wander- und Erlebnistag am Litermont in 20 Bildern | Traumschleife Gipfeltour und Kupferbergwerk
Der exklusive Wander- und Erlebnistag am Litermont in 20 Bildern | Traumschleife Gipfeltour und Kupferbergwerk

Der exklusive Wander- und Erlebnistag am Litermont in 20 Bildern | Traumschleife Gipfeltour und Kupferbergwerk

Ich könnte jetzt lügen und behaupten, ich habe mich im Mai ganz spontan für den Wander- und Erlebnistag am Litermont von lebedraußen! angemeldet. Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich lange überlegt ob ich die 10 Kilometer Traumschleife überhaupt schaffe.

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht

Bericht